Bitte beachten Sie...

Werbung

Das Elternforum sorgt auf geeignete Weise dafür, dass sowohl Jugendliche als auch Anbieter von Jobs von diesem Service Kenntnis erlangen. Wir können hingegen keine Garantie dafür übernehmen, dass es auch tatsächlich zu einer Vermittlung kommt. Das Elternforum bietet lediglich diese Plattform zur Vermittlung. Wir verlangen keine Gebühren!

Haftung

Das Elternforum übernimmt keinelei Haftung. Namentlich kann das Elternforum für keinerlei Schäden und/oder Unfälle und dergleichen haftbar gemacht werden, die bei der Ausführung der Arbeiten entstehen könnten.

Einverständnis der Eltern

Der Schüler sorgt selber dafür, dass seine Eltern über seinen Einsatz informiert und damit einverstanden sind.

 

Das Elternforum empfiehlt Auftraggebern und Eltern, miteinander in Kontakt zu stehen.

Gesetzliche Regelung

Jugendarbeit ist klar geregelt. In Kürze: Jugendliche zwischen dem 13. und 15. Lebensjahr dürfen nur für leichte Arbeiten und Botengänge eingesetzt werden. Stundenweise Arbeiten in Haus und Hof erfüllen diese Voraussetzungen. Ab 14 Jahren dürfen Jugendliche maximal 8 Stunden am Tag, 40 Stunden pro Woche und höchstens die Hälfte der Ferienzeit arbeiten.

Versicherung

Die Schüler haben in Zusammenarbeit mit ihren Eltern dafür besorgt zu sein, dass allfällige Schäden, die sie bei der Ausführung der Arbeiten verursachen, von ihrer Privathaftpflichtversicherung gedeckt sind (Nebenerwerb). Das Elternforum weist explizit darauf hin, dass die Privathaftpflichtversicherung Schäden ablehnen kann, wenn sie in entgeltlicher Ausübung eines Nebenerwerbs im Haushalt eines Auftraggebers verursacht worden sind. Das kann dazu führen, dass die Eltern einen allfälligen Schaden privat zu übernehmen haben. Schüler müssen selber oder über die Versicherungen der Eltern gegen Unfälle versichert sein - in der Regel besteht keine Unfallversicherung des Auftraggebers!

Allen Auftraggebern wird empfohlen, eine Unfallversicherung für Haushaltangestellte abzuschliessen. Für nur rund CHF 100 pro Jahr sichern Sie sich so gegen das Risiko von Unfällen von Personen, die bei Ihnen arbeiten, ab.

 

PS: Wenn Sie bereits Ihre Putzfrau versichert haben, brauchen Sie i.d.R. keine zusätzliche Versicherung.

 

PPS: Und falls Sie Ihre Putzfrau noch nicht gegen Unfälle versichert haben, sollten Sie das dringend tun!

Ein paar Ideen

Als Schülerjobs eignen sich einfache, leichte Arbeiten wie zum Beispiel Gartenarbeiten, Kinderhüten, Tierpflege, Blumen giessen, Hilfe beim Einkaufen, Gebinde entsorgen, Auto saugen. Ältere Schüler können unter Umständen sogar schon einfache Schreibarbeiten am Computer erledigen.

 

Übertragen Sie den Jugendlichen noch nicht zuviel Verantwortung - sie sind es sich noch nicht gewohnt!

Wieviel Lohn ist angemessen?

Für Ferien- und Schülerjobs gibt es keine gesetzlichen Mindestlöhne. Empfehlenswert ist eine Abstufung nach Alter. Wer schon über Arbeitserfahrungen verfügt oder spezielle Fähigkeiten mitbringt, kann sicher mehr verdienen. 

 

Empfohlen werden folgende Ansätze pro Stunde:

12 - 14 Jährige ca. Fr. 12.--

15 - 17 Jährige ca. Fr. 15.--

© Copyright 2016 Elternforum Uitikon

Kontakt