Wir sind die Brücke zwischen Eltern, Schule und Kindern!

Wir sind die Brücke zwischen Eltern, Schule und Kindern!

​​Rückblick Referat

 

Weniger Konflikte rund um Hausaufgaben und Lernen
Referat für Eltern von Primarschulkindern

 

 

Schluss mit Aufgaben-Knatsch!

 

Wegen Hausaufgaben und Lernen geraten sich Eltern und Kinder regelmässig in die Haare. Kaum etwas anderes birgt heute so viel Konfliktpotential wie Hausaufgaben, das regelmässige Üben oder die Prüfungsvorbereitung zu Hause.

 

In diesem Referat wurde Eltern erklärt, wie Konflikte rund ums Lernen entstehen und wie sie vermieden werden können.

 

Dabei wurden Fragen beantwortet wie:

• Wie entsteht Lernmotivation und was stärkt sie?

• Wie können Eltern die Selbständigkeit ihrer Kinder unterstützen?

• Was hilft bei regelmässigen Konflikten rund ums Lernen?

• Wie wird eine Kultur der Lernfreude in der Familie gefördert?

• Welche Lernstrategien sind in der Primarschule hilfreich?

Im Referat lernten Eltern konkrete, in der Praxis erprobte Methoden kennen, die ihnen helfen, ihre Kinder tatkräftig und gelassener durch die Schulzeit zu begleiten - und in Schwierigkeiten wirksam zu unterstützen.

 

«Wenig helfen, dafür richtig!»

 

Eltern verstehen nach dem Referat, wie sie ihre Kinder kompetent und souverän beim Lernen begleiten. Sie lernen effektive Lernstrategien für die Primarschulzeit kennen und wissen, wie sie sie zuhause umsetzen.

Aktuelles

Abendanlass zum Thema «Neue Berufe – Trends im Arbeitsmarkt»

Das Elternforum Uitikon hat Eltern, Sek Schüler und deren Lehrerpersonen zu einem spannenden Anlass zum Thema «Neue Berufe – Trends im Arbeitsmarkt» eingeladen. Das Interesse am Thema war dieses Mal besonders gross. Rund 70 aufmerksame Zuhörer verfolgten die Referate von zwei Üdiker Eltern.

Nicole Burth, CEO der Adecco Gruppe Schweiz, hat über die «Megatrends» wie z.B. die Digitalisierung, demografische Entwicklung und Gig Economy gesprochen. Als ersten Schwerpunkte der Präsentation wurde der erwartete Fachkräftemangel, resp. Inkongruenz am Arbeitsmarkt in den kommenden 10 Jahren behandelt. Darüber hinaus wurde an verschiedenen Beispielen gezeigt, wie sich heutige Arbeitstätigkeiten verändern werden oder zumindest könnten. Was sind die Herausforderungen für die Arbeitnehmer und Arbeitgeber? Flexibilisierung auf beiden Seiten ist das grosse Zauberwort.  Immer wichtiger wird auch, dass wir die richtigen Kompetenzen «produzieren».

Andrea Gerber-Wilk, Berufs- Studien- und Laufbahnberatung ist auf die 22 Berufsfelder eingegangen und hat über das «vernetzte» Bildungssystem in der Schweiz hingewiesen. Spannend waren ihre Erfahrungen in der Berufsberatung von Jugendlichen wie auch von Erwachsenen mit dem Ziel einer nachhaltigen Laufbahngestaltung und die Wichtigkeit von Weiterbildungen. Heute ist die Berufswahl ein Schulfach und die Jugendlichen werden professionell auf die Arbeitswelt vorbereitet. Oft sind die Selektionskriterien der Lehrbetriebe nicht zwingend gute Noten, sondern auch klar die «Soft Factors». Die gefragten Kompetenzen haben sich über die letzten Jahre nicht gross verändert, jedoch werden Kompetenzen wie Kreativität, Kritisches Denken, Kollaboration und Kommunikation immer wichtiger.

Der Anlass wurde abgerundet mit einer aktiven Podiumsdiskussion, in welcher auch Amadé Koller, Schulleiter Mittel- und Sekundarstufe, seine Sichtweise auf die heutigen Herausforderungen der Schüler hingewiesen hat.

Das Elternforum bedankt sich herzlich bei Andrea und Nicole für die tollen Einblicke in ihre Arbeitswelt, Amadé Koller für seinen wertvollen Input und den vielen Teilnehmern.

Die Präsentationen von Andrea Gerber finden Sie hier

Die Präsentation von Nicole Burth finden Sie hier

© Copyright 2016 Elternforum Uitikon

Kontakt